Mode-Messen in Zeiten von Corona

 

Normalerweise um diese Zeit öffnen die ersten Modemessen ihre Pforten.

Heuer ist alles anders, einige Messen sind ganz abgesagt, die anderen finden zu einem späteren Termin statt. Die ganze Branche war gefordert alternative Lösungen für eine Messeteilnahme zu finden, um ihre Mode zu präsentieren und zu inszenieren.

 

Fashion-Film

austriandesign.at entschied sich für einen Kurzfilm, weil wir unsere Entwürfe schlicht in Bewegung zeigen wollten, mal poetischer, mal sachlicher, mal ruhender. Wir haben unsere beiden Sommer-Kollektionen im schönen Wien gefilmt, mit bekannten Sehenswürdigkeiten des 1. Bezirkes, wo Architektur, Kunst und Musik, aber auch Natur zu finden sind. Sehr speziell und individuell, allegorisch für die Kollektion.

 

Fashion Film 01

 

Fashion Film 02

 

Real versus virtuell

Es stellt sich natürlich die Frage: Bringt Corona das Ende der Messen? Wir können uns zwar nicht vorstellen, dass die Messen gänzlich verschwinden, aber wir rechnen auch damit, dass die Messelandschaft dünner wird und dass die Besucher und Einkäufer eine bewusste Auswahl in Zukunft treffen werden und eine Focusierung stattfinden wird.

So hat sich austriandesign.at sich für den Fashion-Film, dem Lookbook und eine reduzierte Teilnahme an Messen entschieden und versucht in dieser Saison, das Beste aus beiden Welten Ihnen zu bieten.

 

Unsere Messeteilnahmen

 

Logo Innatex

5. bis 7. September 2020
Innatex Wallau, Robert-Bosch-Straße 5-7

 

Logo in Fashion München

12. bis 14. September 2020
In Fashion München, Praterinsel

 

 

Unsere Fashion-Filme

YouTube video

Fashion-Film Genähte Seide

 

YouTube video

Fashion-Film Strick Viskose

 

 

Unsere Lookbooks

Lookbook Genähte Seide

 

Lookbook Strick Viskose

 

 

Unsere Kollektionen

Auch bei uns führte die Zeit der Isolation und die allumfassende Krise dazu, unser Tun zu überdenken, sich auf den Kern unserer Arbeit zu konzentrieren und, die Krise und was sie mit uns allen und der Welt macht, zu reflektieren.

austriandesign.at ist bestärkt den begonnen Weg weiter zu gehen, indem wir eine wachsende, saison- und trendunabhängige Kollektion in hoher Qualität entwerfen und in Österreich fertigen lassen. Nachhaltigkeit und Handwerk, sowie Vielfalt und kreative Freiheit, das sind unsere Kriterien an unsere Mode für die Zukunft. Und diese Zwanglosigkeit zeigt sich in einer befreiten Stilistik und Ästhetik, die Naturmaterialien, Handarbeit und luftige Silhouetten in Kombination mit Farbigkeit und klassischen Schnitten eine Ruhe schaffen, die gerade wegen ihrer Zeitlosigkeit von einer neuen Kreativität und Qualität geprägt ist.

Auch der Schwerpunkt unserer Kollektionen auf Kleider und Blusen, sowie gestrickte Oberteile für Damen zollt der neuen Zeit Tribut. In Zeiten von home office und der digitalen Social Media-Welt setzen wir unseren modischen Fokus auf Oberteile, eben Blusen, Tuniken, Kleider, Pullover, da diese bei einem Selfie oder beim Skypen gerade noch sichtbar sind oder einfach bequem und ein Allrounder sind.

Die Krise erzeugte auch eine Entwicklung in Richtung eines nachhaltigeren Konsums und laut der Trendforscherin Li Edelkoort wird die Wertschätzung von Natur und Handwerk wichtiger denn je werden. „Bäume und Pflanzen nehmen mit innovativen, natürlichen Materialien wie dem Vorreiter Viskose aus Zellulose (Holz) einen immer wichtigeren Stellenwert in der Mode ein. Denn sie erfüllen als qualitative Materialien die Anforderungen an eine umweltfreundliche Langlebigkeit, die letztlich dem eigenen (sich ebenso verändernden) Kleiderschrank, der Natur und den Menschen zu Gute kommt“, so die Trendforscherin in ihrem Vortrag #FutureForFashion.

austriandesign.at zollt dieser Entwicklung Rechnung und verstrickt melierte Viskose in Leinenoptik (ÖkoTex-Standard 100 zertifiziert) zu unikaten Modellen für eine wachsende, saison- und trendunabhängige Sommerstrick-Kollektion seit 2019 und jetzt kommen weitere 4 Modelle dazu, alle in einer großen Farbauswahl und Kombinationsmöglichkeit. Alle Modelle dazu geeignet, dem von Lidewij Edelkoort prognostizierten Wandel der Konsumgewohnheiten zu erfüllen: Weniger unüberlegte Impulskäufe, weniger zwanghaft – dafür sinnvoll und nachhaltig.